Aktuelles

Festzuschuss zum Zahnersatz für gesetzlich Versicherte

Gesetzlich Versicherte bekommen einen Zuschuss zum Zahnersatz. Für Implantate, Kronen oder Brücken gibt es sogenannte „befundbezogene Festzuschüsse“. Was heißt das genau? Ein Infoblatt erklärt übersichtlich das Vorgehen.

Zur Anti-Fluorid-Kampagne im Web

Aktuell wird im Web die Fluoridanwendung diskreditiert. Für Sie als Patienten stellen wir Argumente in gebündelter Form zur Verfügung:

Factsheet der Bundeszahnärztekammer zu Fluoriden
Wissenschaftlich abgesicherte Patienteninformation
ZZQ-Leitlinie: Patientenversion
Presseinfo der Bundeszahnärztekammer

Patienteninformation: Interaktive private Zahnarztrechnung

Eine private Zahnarztrechnung enthält zahlreiche Elemente, die für den Patienten häufig nicht selbsterklärend und eventuell sogar unverständlich sind. Deshalb hat die BZÄK eine interaktive Grafik entwickelt, die die einzelnen Elemente einer privaten Zahnarztrechnung erläutert. Die interaktive Musterrechnung erklärt alle Elemente einer Rechnung und hilft zu verstehen, woraus sich eine private Zahnarztrechnung zusammensetzt und was die einzelnen Positionen bedeuten.

http://www.zaekmv.de/cms2/ZAEK_prod/ZAEK/_redakteur_klatt/_Bilder/iPhone.jpg
Zahnärztlichen Notdienst mit Smartphone und Co. finden

Die Zahnärztekammer M-V bietet einen neuen Service für Smartphone- und Tablet-Nutzer: Die Online-Notdienst- und Zahnarztsuche über die Homepage der Zahnärztekammer M-V wurde für mobile Browser optimiert und ist jetzt noch schneller und einfacher zu erreichen.
Heftige Zahnschmerzen und eine dicke Backe beim Wochenendausflug oder ein Zahnunfall beim Freizeitsport: Bei einem zahnärztlichen Notfall außerhalb der Sprechstunden hilft nur der Gang zum notdiensthabenden Zahnmediziner. Dabei ist es für den Patienten besonders wichtig, schnell zu erfahren, an wen er sich wenden kann. Ab sofort kann ein Griff zum Smartphone, iPad oder iPod Abhilfe schaffen.

http://www.zaekmv.de/cms2/ZAEK_prod/ZAEK/zaek/de/400_Patienten/_mitte/ZahnImAlter.jpg
Kostenlose Broschüre: Zahngesundheit im Alter

Patienten und können sich in der komplett überarbeiteten Broschüre „Zahngesundheit im Alter“ von proDente allgemein verständlich über viele Facetten der Seniorenzahnmedizin informieren. Auf vier Seiten werden Beiträge über die zahngesunde Ernährung, die Planung und Pflege von Zahnersatz oder auch Vollprothesen aufbereitet. Der Clou: Erstmals können interessierte Leser mit einem Smartphone Filme und weitere Online-Beiträge zum Thema ansehen. Dazu müssen Sie nur die sogenannten QR-Codes in der Broschüre scannen. Patienten können bei proDente oder mithilfe des Info-Telefons 01805 552255 ein kostenfreies Exemplar bestellen.

http://www.zaekmv.de/cms2/ZAEK_prod/ZAEK/zaek/de/400_Patienten/_mitte/Schwanger.jpg
Wissenswertes für werdende Mütter

Es sind berührende Monate, die Sie gerade erleben – vieles verändert sich. Vielleicht haben Sie es schon bemerkt: auch Sie selbst entwickeln sich weiter. Sie spüren, dass sie jetzt eine große Verantwortung haben – nicht zuletzt für die Gesundheit Ihres Kindes. Wir möchten Sie hierbei mit Empfehlungen aus zahnärztlicher Sicht unterstützen.


Eine gemeinsame Patienten-Information der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Zahnheilkunde/DGÄZ, des Dentista Clubs und des Bundesverbandes der Kinderzahnärzte/BuKiZ.

http://www.zaekmv.de/cms2/ZAEK_prod/ZAEK/_redakteur_klatt/_Bilder/KiPa.jpg
Zahnärztlicher Kinderpass veröffentlicht

Bereits in seiner vierten Auflage ist nunmehr der „Zahnärztliche Kinderpass“, der von der Zahnärztekammer und der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Mecklenburg-Vorpommern herausgegeben wird, erschienen. Seit 2004 wird diese wertvolle Hilfe an Zahnärzte, Kinderärzte, Gynäkologen, freiberufliche Hebammen sowie an einige Geburtskliniken, Krankenkassen und Gesundheitsämter verteilt und hier an Schwangere und Eltern mit Kleinkindern ausgegeben.

Nach inhaltlicher Überarbeitung durch Dr. Angela Löw, Referentin für Prävention, Alters- und Behinderten -zahnheilkunde der Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern, und mit finanzieller Unterstützung durch die GABA GmbH wurden 50 000 Kinderpässe neu gedruckt.

Bestellung | Download